NESTLÉ BIESSENHOFEN


Konstruktion:

HORUS, Erweiterung der Produktionsanlagen – Werk Biessenhofen

 

Stahlbeton-Massivbauweise

Einzel-Wandhöhen von bis zu 13 m in einem Stück

Einsatz von Kletterschalung – Raumhöhe bis zu 26 m

Decken in Massivbauweise mit Schalhöhen

bis zu 15 m

Hallenbau in FT-Bauweise, FT-Bindern,

sowie FT-Spannbetonbindern

Hallendächer in Holzleimbauweise mit freien

Spannweiten bis ca. 30 m

Herstellung der gesamten Baumaßnahme unter den Bedingungen der internationalen Food-Richtlinien

Auftraggeber:

Nestlé Deutschland AG

Lyoner Straße 23

60523 Frankfurt

 

Architekt / Bauleitung:

IE-Food Engineering GmbH

Paul-Gerhardt-Allee 48

81245 München

 

Hauptunternehmer: Grossmann-Bau Gmbh & Co. KG

 

Ausführungszeit:

Mai 2009 bis Februar 2010

 

Auftragssumme:

ca. 12.500.000,00 € netto